©ACN

Unsere Aktivitäten in Afrika 2017

» Die Kirche in Afrika ist jung und lebendig – aber oft verfolgt und unterdrückt. «

Trotz zahlreicher Bodenschätze gilt Afrika als der ärmste Kontinent der Welt. Von den über 1,1 Milliarden Bewohnern sind rund 215 Millionen Katholiken. Ihre Zahl hat sich seit 1982 vervierfacht. Dennoch sind die Christen in vielen Ländern in der Minderheit und werden verfolgt oder unterdrückt. Neben ihren pastoralen Aktivitäten engagiert sich die Kirche in Afrika auch sozial, wie beispielsweise im Bildungs- und Erziehungswesen, in der Flüchtlingsseelsorge, der Krankenpflege und dem Lebensschutz. ACN hat 2017 mehr als 1.800 Projekte in 48 afrikanischen Ländern unterstützt.

©ACN
Seit einem Jahr betreuen die Ordensschwestern des Barmherzigen Jesus aus Polen Kinder bei den Hausaufgaben und in der Hygiene. ACN half beim Aufbau des Klosters.

Afrika ist im Berichtsjahr weiterhin ein Kontinent der Kriege, Hungersnöte und Glaubenskonflikte. In vielen Regionen gefährden islamistische Terrorgruppen Leib und Leben der Christen. Andernorts geraten Christen zwischen die politischen Fronten. Zudem bedrohen Korruption, Kriminalität und Naturkatastrophen die Gläubigen. Für die Zukunft der Kirche auf dem Kontinent ist die Ausbildung von Priestern zur Feier der Eucharistie und Verbreitung des Evangeliums nach wie vor die „beste Investition“. Deshalb wird die Aus- und Fortbildung von Priestern, Schwestern und Katecheten von uns so weit wie möglich gefördert.

Die fortlaufende Ausbildung von Priestern in Afrika ist uns sehr wichtig.

©ACN A group of young seminarians at the seminary The Good Sheperd Major in Kaduna, Nigeria.

Insgesamt gingen aus Afrika 2.700 neue Anträge bei uns ein. Zu den von uns unterstützten Projekten zählen unter anderem der Bau und die Renovierung von Kirchen, die Ausbildungsförderung für Priesteramtskandidaten und Ordensleute, die Hilfe für kirchliche Katechese-, Medien- und Bildungsarbeit, die Unterstützung der kirchlichen Flüchtlingshilfe sowie Vorhaben, die dem interreligiösen Dialog und der Friedensarbeit dienen.

Um mehr über die Arbeit von ACN auf der ganzen Welt zu erfahren, laden Sie bitte unseren Tätigkeitsbericht 2017 herunter.

Liebe Freunde, der Herr lasse euer Gebet und euren Einsatz für die Sendung der Kirche in aller Welt, vor allem dort, wo sie geistliche und materielle Not leidet oder diskriminiert und verfolgt wird, immer mehr Frucht bringen.

Papst Franziskus